11
Jun
19

Verfassungskonform Liberal

Wie sie auf Vielfalt schwören,
was sei die Meinung frei.
Die Pflicht nicht zuzuhören,

macht es zur Heuchelei.
Wo sind denn all die Farben,
die Leuchten in der Not?
Unter bunten Brillen darben
schwarzrotGold und Tod.

Keine Einheit unter allen
wo eins dem Andern gleicht,
werden Hände leider Krallen.
Politisch, farbgeeicht.

Wird jedes Wort gesprochen
damit es selbst sich hört?
Devot kommt es gekrochen
von dem, der sich dran stört.

Ihr wolltet euch nicht einreihen?
Steht nun woanders an.
Ihr wollt andere befreien?
Ihr selber gebt sie dran.

Wofür sie ihre Reden halten,
der Eifer des Gefechts?
Umwelt nach sich selbst gestalten,
zu Ehren des Geschlechts.

Diese Münder können plappern!
Auseinander Glied an Glied,
vorne Zischen, Hinten klappern,
Begrenztes Selbstgebiet.

Was sie den Andern unterstellen:
Zumeist betrifft es sie.
Selbst das Urteil, das sie fällen,
selbst das ist bloß Kopie.

Doch einigt euch auf Würde?
Macht Werte per Gesetz?
Seelenpanzer! Mehr als Hürde!
Und für das Hirn ein Netz!

Es verhindert hinterfragen!
Wohl deshalb glaubt ihr gern,
dass Gesetze Werte wagen.
Das liegt nah, liegt der Wert fern.

In die feste Form gebogen
die ihr als heilig seht,
ist euer Wert herbei gelogen,
für den ihr automatisch steht,

denn: was leicht ist zu behalten,
ist unantastbar nicht –
unantastbar Würde halten?
Bedeutet also den Verzicht…

…schwarzrotgold und einmal Springen?
Ist keiner denn zu mehr bereit?
Die Verfassung schmelzt in Klingen.
Grad, wenn ihr in Bester seid,

denn: Es macht jeden Wert zur Bürde,
das Gesetz, das ihn vorschreibt –
wird das Hingelangen Hürde,
die ungenommen bleibt.


3 Responses to “Verfassungskonform Liberal”


  1. 15. Juni 2019 um 12:11

    Gut gereimt, nun grübel ich,
    mir Fragezeichen tief im Hirn,
    die hüpfen und die häufen sich,
    ein kunterbunter Fragen-Zwirn,
    die Zeiten sind wohl wunderlich,
    wohin, wohin, wohin …

  2. 18. Juni 2019 um 11:32

    Hallo und danke für Deine Kommentare, sie sind nun beide online. Meine Antwort auf Deine Frage verfasse ich hier: Ja, die Intention ist aus dem Text herauszulesen. Mein erster Kommentar war schlicht aus dem ersten Eindruck heraus geboren, in dem ich tatsächlich noch einige Fragezeichen im Kopf hatte.

    Wir stehen übrigens beide in derselben Ecke, wenn auch eventuell etwas versetzt 😉

    Liebe Grüße, Pirandîl

  3. 18. Juni 2019 um 14:56

    Ja, dann kann er rein ins Skript, wäre er zwar eh. Aber das ist doch schon recht anspruchsvoll. Und nur um Fragezeichen geht es ja, genau die sind erwünscht. Ich habe so viel Zeit damit verschwendet, den Oberlehrer in Gedicht raus hängen zu lassen, in Gedichten. Wenn es um diese Themen ging.. Mannmannmann, ärgerlich. War mir sogar tatsächlich bissl peinlich, das mir das Ausmaß bewusst wurde.
    Dabei ist diese gegenseitige Belehrungswust ja das eigentliche Problem Zartbitter Verwirrung stiften, für ein gut gemeintes Bauchweh. Mit einer Spur von Nüssen. Dann geht das schon 🙂

    Ja, das dachte ich mir, dass wir uns verstehen.Nur bei einem Begriff habe ich ein bisschen Bauchschmerzen: antidemokratisch. Erich Mühsam, Kurt Tucholsky waren auch keine Demokraten. Ichh bin auch keiner. Und gerade den beiden, die so viel für dieses Land gegeben haben von dem sie am Ende gehenkt wurden, gerade den beiden gegenüber ist das nicht fair. Auch mir gegenüber nicht, aber ich war weder bisher in meinem Leben mutig wie die beiden. Noch wird hier im Internet auf mein Grab geschifft.
    Demokratie ist für mich die Form der Gefangenschaft, die der Freiheit am ähnlichsten sieht. Und deshalb mit am teuflischsten. Das Problem an Athen: es gab immer ein passendes Sparte. Von Anfang her. Keine Wer mit dem Herz hier wohte, war mit dem Kopf dort zu Hause. Keine Zeit sich zu hinterfragen. Wie wir 🙂 Ich empfehle die Lektüre von „Solon und Lykurgus“, Schiller. Da steht was von Politik… Vorger solltest du dir aber nochmal die „Ode an die Freude“ genau anhören, nur um den Standpunkt des Autors geklärt zu haben 🙂

    Peace


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


Blog Stats

  • 65.956 hits

Gedanken-Feed

Ein Klick bis zum Feed-Abo

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

Meine Gedichte HIER abonnieren

FollowMe


TwitterCounter for @Macaveli85

Juni 2019
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Archiv

HTML-Tags

Paperblog google-site-verification: googledd96c99f9d578ce0.html

Creative Commons

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

Bedeutet im Klartext: Teilen? Jederzeit! Zerteilen? Kein Stück! Alles, was hier an Texten erscheint, ist geschrieben ohne kommerziellen Hintergrund und in diesem soll es auch bleiben.
Und jedes Wort, das in meinem Namen erscheint, und sei es der Nick-Name, soll damit auch möglichst unter diesem weitergegeben werden, so, wie ich auch mit den Texten anderer verfahre.


%d Bloggern gefällt das: