Posts Tagged ‘formen

04
Mai
12

Wortgewaltig

Lassen wir sie
doch Formen
beherrschen
ihre Worte ordnen
und ganze Bände
so sprechen

Lass uns doch
lieber formen
was wirklich zählt
Leben
es nehmen
wie es kommt
soll´s in Träume fließen
mein Herzblut
aus der klaffenden Wunde
die du geleckt

Lassen wir doch
lieber Taten
sprechen

Advertisements
25
Okt
10

Ich brauche euch doch

Du Mensch von Welt
will mich nicht streiten
suche wer mich hält
bitte, um dein Begleiten

Kam aus finsterem Tal
was keiner möglich sah
ich probierte es Mal
als nach Leben mir war

Niemand lehrte mich je
ein Wort über die Formen
willig bin ich, allein ich steh
macht aus Formen mir Normen

Nicht einmal einer kam
der mich unterrichtete
der bei der Hand mich nahm
oder für mich belichtete

Und ich schaffte es doch
aber ich reiche euch nicht
ihr grabt mir ein Loch
unter mir die Erde bricht

Von oben nur die Stimme
hör auf, du kannst es nicht
glaubt, dass ich nie erklimme
es tut weh, wie sie mir abspricht

Warum probierst du nicht mal
kein Mal. Warum willst du nicht
nicht ein Mal. Sind null an der Zahl
die helfen im Dunkel mit Licht

Hört ihr´s denn nicht weinen
seht ihr nicht aus finsterem Loch
eine gestreckte Hand, sie will einen
helft mir bitte! Ich brauche euch doch!

13
Mai
10

Nasser Sand

Dein Leben, euer Leben
ohne dich?
Ohne Mich. Hat mir nichts zu geben
wie trockener Sand
verrieselt
durch die Finger spröder Hand
überwunden geschunden
zu erschaffen künstliches Land.
Die Kälte
der künstlichen Bräune
unendliche Weiten
begrenzt durch riesige Zäune.
Dein Leben
verflliegt
wie trockener Sand
allein dem frostigen Winde obliegt
in welch individuellem Haufen dein Leben versiegt
die Wanderdüne
die einz´ge Bühne
eures Lebens. In eurem so freien Land
jeder ist frei
zu erkunden den Rand
Draht aus Stacheln
war mal so frei
geschnitten
geblutet
geweint
gelitten
hat´s genieselt
plötzlich Leben gerieselt.
Schmerz hat trock´nen Sand wieder mit Leben geeint
So lebendig, so frei
kann Sand
das Leben gar formen.
Bau mir ein Schloss
reite einmal ein Ross
kehre´ nicht mehr zurück.
Bin mal so frei. Fühl mich so gut.
Nasser Sand. Belebt von blasser Hand.
Werd euch vermissen
Bitte schenk mir doch nur noch eine Minute.
Seid mal wieder
so frei.
Seht über den Rand
nur zu.
Ich verblute.




Blog Stats

  • 64.774 hits

Gedanken-Feed

Ein Klick bis zum Feed-Abo

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

Meine Gedichte HIER abonnieren

FollowMe


TwitterCounter for @Macaveli85

September 2018
M D M D F S S
« Dez    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Archive

HTML-Tags

Creative Commons

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

Bedeutet im Klartext: Teilen? Jederzeit! Zerteilen? Kein Stück! Alles, was hier an Texten erscheint, ist geschrieben ohne kommerziellen Hintergrund und in diesem soll es auch bleiben.
Und jedes Wort, das in meinem Namen erscheint, und sei es der Nick-Name, soll damit auch möglichst unter diesem weitergegeben werden, so, wie ich auch mit den Texten anderer verfahre.

Advertisements