27
Jan
20

vom handschlag

Wie Quarz schwebt sie im Äther,
Splitterschuld, feiner Staub,
belegt alle, alle, Opfer, Täter.
Atmen macht Gefühle taub
und ihr sucht in allen Ecken,
in Büchern, tief im Hirn.
Wo Gründe sich verstecken?
Unter Rüstung, feinem Zwirn.

Da VinciCode, Illuminaten,
Pyramiden, Finsterstreich?
Im Grunde reicht ein Spaten,
gab durch’s Erdenreich
bis wir in Stämmen leben,
sieh kleinen Unterschied.
Ausgleich durch ein Handgeben,
Rückstand der vorüber zieht.

Ein Fingerzeig, ein Knüppel.
Einflüstern, Futterneid.
Ein Alphatier ein Krüppel.
Lebensknick. Todeszeit,
Blut, es düngt den Boden,
die Handreichung ein Traum,
gute Herzen dicke Hoden,
ein Atombombenbaum

wächst, lässt die Zeit sterben,
Wahn zündet Hoffnungsrauch,
wo Kinder alle Tode erben,
sind die Kriege Friedensbrauch,
wo Wirbelsäulen knicken,
Entwicklung verliert Blut,
Leichenberge, Bombenticken,
große Angst verliert den Mut.

Sieh, heut in dunklen Ecken,
wo Format sich nicht mal bückt,
Donald Trump sich strecken.
Die letzte Ernte ist gepflückt.
Hinter euren tauben Ohren
pfeift eisig peitschend Wind,
herzlose Liebe wird geboren,
wo die Eltern kopflos sind.

Lebendiges in den Gesichtern,
Laternen, die ihr tretet,
flackernd mit Kerzenlichtern,
wo ihr heimlich betet
ein andrer möge brechen,
wo eure Hand gereicht,
wo Sirenenbändesprechen
heulend durch die Gassen schleicht.

Auf Türmen patroullieren
Gewehre mit Skelett.
Suchscheinwerfer gieren
nach Lebendschmierfett,
Ein Alphatier von heute.
Ein Kuss, er fliegt versteckt.
Hier ist die fette Beute!
Nach der ihr Lippen leckt!

Kommt, ihr sollt mich quälen!
Was abfällt, schaufelt rein!
Kommt, ihr toten Seelen!
Hier dürft ihr heut lebendig sein.
Ich halte hin und werd nicht fallen,
sabbert nach den Schmerzen, mehr!
Lasst nur diesen Schrei erschallen!
Echo trägt Gewitter her,

Liebe lässt Blitze zucken,
Augen donnern Groll,
Hass lässt sie bespucken,
aufgeladen, reibungsvoll,
ein Blitz und ein Reinhämmern,
ein Brand, ein Frühlingsduft
und im Stillen hinter’m Dämmern
liegt ein Handschlag in der Luft.

 

 


0 Responses to “vom handschlag”



  1. Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


Blog Stats

  • 65.743 hits

Gedanken-Feed

Ein Klick bis zum Feed-Abo

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

Meine Gedichte HIER abonnieren

FollowMe


TwitterCounter for @Macaveli85

Januar 2020
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Archive

HTML-Tags

Creative Commons

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

Bedeutet im Klartext: Teilen? Jederzeit! Zerteilen? Kein Stück! Alles, was hier an Texten erscheint, ist geschrieben ohne kommerziellen Hintergrund und in diesem soll es auch bleiben.
Und jedes Wort, das in meinem Namen erscheint, und sei es der Nick-Name, soll damit auch möglichst unter diesem weitergegeben werden, so, wie ich auch mit den Texten anderer verfahre.