07
Dez
15

In der Luft zu liegen

Die Worte stapfen über Bühnen,
gestylt, im gleichen Schritt,
auf ihren Higheels sind sie Hühnen,
eingeübt wirkt jeder Tritt.

Stark geschminkt sind die Gesichter.
Fast elegant. Nicht echt.
Die Deckensonnenneonlichter
bräunen zarten Teint nur schlecht.

Um mich blitzen lauter Fotografen,
eifrig wird schnell geknippst.
Der Speicher voll im Herzenshafen.
Die Seele ist zu eng geschlippst,

ihre  Blitze blenden. Blenden.
Bis der Catwalk endet,
gekonnt sieht man die Worte wenden,
wie ihr Po noch Reize sendet.

Ich sitze dort in Jeansklamotte,
weil ich will, nicht muss,
weil ich nie über den Laufsteg trotte,
werf ich schnell noch einen Kuss,

bevor sie am Ende dann verschwinden.
Es reicht ein letzter Blick
und er wird dich sicher finden,
bringt dich in Natur zurück.

Er wird deine Schönheit einfangen.
Schließ die Augen. Träum entlang.
Mein Kussmund auf den warmen Wangen,
führt dich hin zum Notausgang.

Advertisements

0 Responses to “In der Luft zu liegen”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Blog Stats

  • 64,356 hits

Gedanken-Feed

Ein Klick bis zum Feed-Abo

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

Meine Gedichte HIER abonnieren

FollowMe


TwitterCounter for @Macaveli85

Dezember 2015
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Archive

HTML-Tags

Creative Commons

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

Bedeutet im Klartext: Teilen? Jederzeit! Zerteilen? Kein Stück! Alles, was hier an Texten erscheint, ist geschrieben ohne kommerziellen Hintergrund und in diesem soll es auch bleiben.
Und jedes Wort, das in meinem Namen erscheint, und sei es der Nick-Name, soll damit auch möglichst unter diesem weitergegeben werden, so, wie ich auch mit den Texten anderer verfahre.