28
Feb
15

PaperBoy (Kein Beifall, der klatscht!)

Eigentlich wollte ich nur schreiben,
so schrieb ich einen Brief.
An die Welt. Über das Treiben.
Doch irgendwas lief schief.

Es hat so richtig toll angefangen,
es brachte Spaß und Glück.
Man lachte. Ist sich angegangen.
Man schrieb. Was kam zurück.

Ich wollte es nur ehrlich meinen,
indem ich sagte, was ich denk.
Doch manche Schreiber scheinen
Mimöschen zu sein, die ich kränk.

Plötzlich lief ich. Wie besessen.
Zu Briefkästen. Von Tür zu Tür.
Irgendwas hatt ich vergessen.
Es war der Grund, wofür.

So bin ich nicht mehr aufgestanden.
Mein Briefkasten war voll.
Mit Inhalten, die drauf bestanden
ich sei dumm. Und sie sind toll.

Voll mit Lügen, Hass und Schoten,
die waren adressiert:
An den armen Postboten!
Was er nicht kapiert!

Irgendwann sah ich mich flehen.
Mein Ego blieb im Bett.
Es weigerte sich, aufzustehen.
Es ist faul. Und mächtig fett.

Das Telefon! Ich ran gegangen.
Nur kurz: Sie sind gefeuert!
Ich habe niemals angefangen!
Habe ich umsonst beteuert.

Woher kennt man meine Nummer?
Woher weiß man, wer du bist?
Heute weiß ich: War mein Kummer.
Sagte, das er nicht mehr traurig ist.

Am nächsten Sonntagmorgen lagen
Zeitungen vor meinem Haus.
Ein Zettel darauf: Auszutragen!
Ich ging los. Und trug sie aus.

Von Elend, Leid, Armut und Toten.
Schwer verständlich. Schön verziert.
Und von dem armen Zeitungsboten.
Und was er nicht kapiert.

Und heut ist Sonntag? Drauf geschissen!
Endlich mach ich’s richtig!
Die Zeitungen sind weg geschmissen.
Ihr Inhalt ist unwichtig.

Halbwahrheiten. Schlechte Scherze.
Von einem Autor, der laut lacht.
Ich habe nur noch Druckerschwärze
an der Hand. Nach jeder Nacht.

Und meine Tränen. Fiese Fußnoten.
Und ein Letztes noch nach dort:
Ich schreibe nicht für Quoten!
Das war an euch mein letztes Wort.

P.S.: Natürlich nicht an dich und euch, Cheffe! Nicht, das wir uns wieder missverstehen! Achja, und: Sorry!

Advertisements

0 Responses to “PaperBoy (Kein Beifall, der klatscht!)”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Blog Stats

  • 64,341 hits

Gedanken-Feed

Ein Klick bis zum Feed-Abo

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

Meine Gedichte HIER abonnieren

FollowMe


TwitterCounter for @Macaveli85

Februar 2015
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425262728  

Archive

HTML-Tags

Creative Commons

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

Bedeutet im Klartext: Teilen? Jederzeit! Zerteilen? Kein Stück! Alles, was hier an Texten erscheint, ist geschrieben ohne kommerziellen Hintergrund und in diesem soll es auch bleiben.
Und jedes Wort, das in meinem Namen erscheint, und sei es der Nick-Name, soll damit auch möglichst unter diesem weitergegeben werden, so, wie ich auch mit den Texten anderer verfahre.