28
Okt
14

Vom Gefühl, vor die Wand zu reden (1)

Ganz egal,
wie einleuchtend mir
all die Worte
erscheinen wollen,
in denen ich Nacht
für Nacht
auf der Suche
umher irre,
am Ende stehe ich
vor Augen,
die dahinter stecken,
anstatt über ihnen
zu leuchten,
ich stehe vor ihnen,
wie vor dem Nachthimmel
in den ich manchmal
hinein sehe und mir eine
Sternschnuppe wünsche.

Ganz egal, in welches
dieser Kinderzimmer
ich blicke,
es ist einsam,
an dem Ort,
wo einst unsere
Träume lebten
findet sich nur noch
ihre Kreidezeichnung
auf dem Boden,
der Rest ist
auf der Suche
nach den Tätern
scheinbar ausgeflogen
und die Luft riecht
verbraucht und trocken
von der Heizung,
die man wohl
aus Angst
vor dem Winter
bis zum Anschlag
überdrehte

und ganz egal, in welche der
hochtechnisierten Ruinen ich
versuche einzusteigen,
die Kälte empfängt mich
an der Pforte,
spätestens, wenn ich gehe
und ist bereit
für ihren Einzug,
den Moment,
wenn endgültig alle Ein –
und
Ausgänge vernagelt sind

und so endet bisher
jede Suche
nach meinem Herz
mit meinem Ohr
irgendwo
auf einem Teppich
und in der Frage,
wo mich dieses
immer leiser werdende
Klopfen darunter
hinführt.

Advertisements

0 Responses to “Vom Gefühl, vor die Wand zu reden (1)”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Blog Stats

  • 64,357 hits

Gedanken-Feed

Ein Klick bis zum Feed-Abo

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

Meine Gedichte HIER abonnieren

FollowMe


TwitterCounter for @Macaveli85

Oktober 2014
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Archive

HTML-Tags

Creative Commons

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

Bedeutet im Klartext: Teilen? Jederzeit! Zerteilen? Kein Stück! Alles, was hier an Texten erscheint, ist geschrieben ohne kommerziellen Hintergrund und in diesem soll es auch bleiben.
Und jedes Wort, das in meinem Namen erscheint, und sei es der Nick-Name, soll damit auch möglichst unter diesem weitergegeben werden, so, wie ich auch mit den Texten anderer verfahre.