30
Jan
11

Wenn wir doch gelernt daraus…?

Warum wird Armut wieder
für uns belustigend
öffentlich zur Schau gestellt?

Warum wird Verachtung wieder
von uns jubiliert
öffentlich mit Applaus bedacht?

Warum wird im Alltag wieder
von uns bereitwillig hingenommen
mutwillig zerstörende Hetzpropaganda?

Warum wird Hass wieder
vor uns schweigend
tolerierte Grundlage gemeinsamen Handelns?

Will nicht behaupten
wir wären wieder
kurz davor?
Will nicht behaupten
gemeinsam stünde man wieder
kurz davor?
Kann nicht behaupten
ich wüsste genau
wo wir heute wirklich stehen?

Ich behaupte bloß
niemand hier kann wirklich wissen!
Ich sage bloß
eines, was ich sicher weiß
muss mich wieder und wieder
ständig hinterfragen!

Wie weit
sind wir heute wirklich
noch davon entfernt?!

About these ads

4 Responses to “Wenn wir doch gelernt daraus…?”


  1. 1 glaube24
    31. Januar 2011 um 07:54

    Diese Fragen werden nur von dem beantwortet werden können, der die Menschen gemacht hat und ihre Zeit steht in Seinen Händen. Gott selbst sagte durch Christus, wie die Zeit sein wird, bevor er wiederkommt um die Welt zu richten. Das kannst du nachlesen in Matthäus 26 – http://www.bibleserver.com/#/text/LUT/Matth%C3%A4us24 – doch keiner kennt den Tag und die Stunde. Wichtig ist, dass du weißt mit wem du die Ewigkeit verbringst :)
    Dazu ist die Parabel interessant die Jesus erzählte ( Lukas 16,20)
    Erstmal müssen wir uns unserer Verlorenheit bewusst werden um umkehren zu können.

    • 1. Februar 2011 um 09:55

      Menschen machen Menschen.Menschen machen auch Unmenschliches.Menschen machen Göttliches.Glaube hilft ihnen dabei.Gottesglaube macht Gott allmächtig.Gott ist es nicht von selbst.Sonst müßten wir ihm ständig zurecht Vorwürfe machen. Da er nicht allmächtig ist, können wir uns die Vorwürfe in diese Richtung sparen. In anderer Richtung nicht.Und das ist gut so.
      Gruß
      Hieroniemuß

  2. 1. Februar 2011 um 09:47

    Insgesamt in unserem Land sind wir weit, sehr weit davon entfernt. In einzelnen Teilen in unserem Land und Köpfen sind wir nahe dran, sehr nahe dran.
    Gruß
    Hieroniemuß


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Blog Stats

  • 55,689 hits

Gedanken-Feed

Ein Klick bis zum Feed-Abo

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

Meine Gedichte HIER abonnieren

FollowMe


TwitterCounter for @Macaveli85

Januar 2011
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Archiv


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.