Posts Tagged ‘Wahrheit

21
Jun
13

Reim für Reim

Wie lag doch einst im ersten Reim
unschuldig dort der Hoffnung Keim
wie zieht sich seither Reim für Reim
durch mich hindurch belastend Schleim
wie krank machte mich die traurige Wahrheit
Reim für Reim. Hust´ ich in Brocken die Klarheit:

Was als Traum dort begann. In Poesie
lag entfernter als heute zuvor mir noch nie -
so schlau wie noch nie nicht so schlau wie zuvor
wo find´ ich ihn wieder? Den nie ratlosen Tor.

23
Mai
12

Motherfuckin’ Gangstashit

Jungejunge
du bist mir schon
ein richtiger Künstler
so tight wie du
war bisher echt keiner
wenn er
auf eine Mutter
gespittet hat
Alter

Du und deine Homies
mit all den Fans
die euch zuhören
weil ihr so unglaublich
fresh seid
habt ihr
schonmal daran gedacht
so richtig Aggro
für den Frieden
zu batteln?

Früher haben Künstler
Dinge geschaffen
für die Wahrheit
damit sie ans Licht kommt
heute willst du nur noch
selber
real sein
um im Rampenlicht
stehen zu können

Früher haben Künstler
Verbrecher angeklagt
für das Recht der Menschen
die in Armut leben
heute Gangster verklagst du Menschen
zur Not so lange
bis sie arm sind
weil du glaubst
die goldenen Schallplatten
an der Wand deines Lofts
gäben dir dazu auch noch
das gute Recht

Früher haben Künstler
für ihre Überzeugung gekämpft
heute kämpfst du nur noch
damit du von dir selber
überzeugt sein kannst
um zu glauben
du hättest es verdient
wenn du flowst
und dabei all der Cash
zu dir fließt

Früher haben Künstler
für die gesprochen
die als Opfer
nicht n der Lage waren
sich zu erwehren
heute glaubst du noch
ein Gewinner zu sein
wenn du jemanden
Opfer
nennen kannst
und er nicht in der Lage ist
sich zu wehren

Früher haben Künstler
ihrer Zeit
den Spiegel vorgehalten
heute bist du
von Morgens bis Abends
nur noch damit beschäftigt
dich selber
im Spiegel
anzusehen

Meine Kunst ist
und bleibt vielleicht
brotlos
aber wenn ich durch sie
vom Bordstein bis zur Skyline
und wieder zurück
niemals so arm sein werde
wie du
bitch
mit all deinem Geld
es heute bist
so bleibt mir wenigstens
dieser eine Grund
manchmal wirklich stolz
sein zu können

30
Mär
12

Ausweg

Leider
irren wir
wenn wir glauben
der Schlüssel zur Wahrheit
läge in den Dingen
die wir bereits
erfahren
schriftlich beschrieben
und bis zur Unkenntlichkeit
verrechnet haben

Leider
sind wir
viel zu bequem
Hinweise anzunehmen
die verborgen liegen
als Relikte
zwischen den Zeilen
unserer Wahrheit
die Tür zu erkennen
auf die sie deuten
die so verborgen liegt
hinter der Grenze
dessen, was wir annehmen
als das Unmögliche

Leider
macht uns das
viel zu ängstlich
gemeinsam
Kraft aufzubringen
die es bräuchte
sie endlich einzutreten

Diese Tür
hinter der
in der Verborgenheit
höhnisch grinsend
die Erleuchtung liegt
sich selber wiegt
in der Sicherheit
und daran erfreut
am finsteren Spiel
mit unseren Sinnen

14
Mär
12

Protokoll X (2)

Ich kannte ihn zwar
nur flüchtig
diesen Jungen
im Internet
bestellte er sich
eine Brise Badesalz
für ein paar Euro
bekam er
termingerecht geliefert
den eigenen Tod

Hätte dieser Junge
auf dem Weg
zur letzten Bestellung
noch Interesse behalten können
am eigentlichen Preis
dem eigenen Leben
hätte er nicht
bei der Anfrage spätestens
von selber
auf den Punkt stoßen müssen
der ihm das Leben
gerettet hätte?

Hätte dieser Junge
sich wirklich verlassen können
auf ein System
das in der Lage wäre
zu beschützen
würden dann Ordnungshüter
Eltern, Freunde und Verwandte
immer wieder
zum Zuschauen verdammt
tatenlos
zusehen müssen
wie er einfach
auf seinem Weg
immer weiter
zu Ende geht?

So viele Tränen fließen
wegen diesem Gift
gegen das wir machtlos
so lange hinter den Kulissen
die Hexenmeister
ungestört bleiben
in Totenstille
berauscht am jungen Blut
eines jeden Gefallenen
feiernd
die erfolgreiche Heraufbeschwörung
dieser verzweifelten Zeit
in der man sich gerne
ihren tödlichen Cocktail
schmecken lässt
gut vorbereitet
für den Fall
jemand könne es
nur wagen
an ihr Bein
zu pinkeln

So hebt man das Kinn
rümpft die Nase
streckt die kalten Arme
zeigt mit dem Finger
auf die Wahrheit
sie zu verfolgen
mit aller Macht
wird sie zur Not verschlossen
im dunkelsten Verlies
bis zu dem Tag
an dem es zu spät ist
an dem sie,
vor unser aller Augen
wieder zurück
ans Licht kommt

11
Okt
11

Tweet 23

Wenn Traurigkeit nur
ein Vogel wäre
jeder könnte sie sehen
deine Wahrheit
wie sie wirklich
von oben herab
auf uns
alle scheißt

 

23
Sep
11

Überall und Nirgendwo

Von überall hört man sie brüllen und plärren
überall Menschen, von Beschwerden beschwert
von überall spürt man ihr Ziehen und Zerren
überall Menschen, die durch Überfüllung entleert

Längst ist Frieden nur noch ein Patchwork aus Fetzen
überall Menschen, die so friedlich ihre Messer wetzen
längst dient die Wahrheit nur noch die Lügen zu hetzen
überall Menschen, die auf der Hatz sich selber verletzen

Überall kann man sie spüren, die Riesen, die dösen
hört die Menschen, die ihre Träume verfluchen
verzweifelt versucht sich aus ihrer Umarmung zu lösen
verfallen dem Fluch, im Dunkel Erleuchtung zu suchen

13
Sep
11

Ausgebrannt

Im Dunkel nur mit Kerzenlicht
selbst das Blut ist hier geflossen
doch bindet nur Schmerz dich nicht
den du selber wie den Wein genossen
dem Weinenden im Angesicht
hast du es doch so sehr genossen
wenn es auch das Herz dir bricht
zur Wahrheit selbst ist´s nun geflossen
erlischt dir auch dein letztes Licht
wie sehr hast du es doch genossen
denn die Flamme selbst, sie erlosch nicht

24
Jul
11

Bittere Pillen

Bereitwillig schluckt ihr
die bitteren Pillen
lassen kalt
nur noch ein Lächeln
in guten Mienen
zum bösen Spiel
erstarrt der Blick
im endlos grauen Horizont
bis der stumme Schrei
letzte Hoffnung
endgültig verhallt
in tauben Ohren

Bereitwillig schluckt ihr
die bitteren Pillen
gegen die eigene Wahrheit
ungelöster Probleme
scheinbarer Lösung zu glauben
auf endlose Fragen
müsstet ihr doch Antwort sein
Schulter an Schulter
gegen die Verzweiflung
einzig wahres Mittel
die Hoffnung
sein
gegen die Stille
einziges wahres Mittel
die Stimme
sein
gegen die Einsamkeit
einzig wahres Mittel
die Einheit
sein

Doch bereitwillig schluckt ihr
die bitteren Pillen
lassen Momente vergessen
in Einsamkeit
erstickt so die Menschlichkeit
in Risiken und Nebenwirkungen
bei Arzt und Apotheker
der traurigen Wahrheit beigepackt
quittieren leere Hüllen
am Ende
voll mit bitteren Pillen

15
Okt
10

Suche nach Wahrheit

Die Wahrheit, würd´ sie doch greifen, so gerne
dem Schein so nahe, dass Sein so weit in der Ferne
die Wahrheit, sie scheint, wie das Funkeln der Sterne
erleuchtend Momente. Längst verbrannt in der Ferne.

19
Jun
10

Die wahre Lüge

Überall. Sind Menschen? Mit Lüge. Mit Wahrheit
mit Belegen. Mit Beweisen. Doch ohne die Klarheit.
Wenn sie reden. Sprechen. Sich versuchen. Zu fassen
alles bemessen. Um sich dann doch zu verpassen.

Überall. Sind Menschen? Mit Worten. Mit Argumenten
belegt. Durch Wissenschaft. Wissen. Wird´s lügen wohl nie beenden
denn wenn die Rechnung aufgeht. Selbst all diese Zahlen passen
sind sich die Menschen entglitten. Die sich glaubten zu fassen.

Überall. Sind Menschen? Sind gemeinsam auf den Punkt gekommen
in Gedanken vermeintlich geeinigt. Haben Gedanken die Luft  genommen
die sie brauchen zum Atmen. Denn sie leben, lachen, heulen, singen
sind nicht durch Zahlen. Im Ergebnis. Nur durch Harmonie. In Einklang zu bringen.

Überall. Sind Menschen? Mit Lüge. Mit Wahrheit
wer´s jetzt nicht sieht. Blick in die Welt verschafft Klarheit
nur eure Welt. Ich weiß nichts. Ob ich mich belüge? Oder mich gar betrüge?
Weiß mehr, als ihr alle. Seht hin. Fühlt. Objektivität? Sie ist die wahre Lüge.




Blog Stats

  • 56,964 hits

Gedanken-Feed

Ein Klick bis zum Feed-Abo

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

Meine Gedichte HIER abonnieren

FollowMe


TwitterCounter for @Macaveli85

Juli 2014
M D M D F S S
« Jun    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Archive


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.