Posts Tagged ‘gegen

30
Dez
10

Eure Lehrbücher gegen meine sChnEeKUgEl (1)

Die Augen immer am Ziel
überseht ihr
wohin sie führen
die Auflösungen
an den Fronten
zwischen euren Konflikten
schwarz oder rot
religiös oder nicht
die einen nicht dicht
die anderen die habende Not
geistig arm
seelisch tot
woher nur Schatten und Licht
bloß aus Atom
ein Dorn in der Schöpfung Gesicht
einst als Gemeinschaft geeint
machen die unumgänglichen Auswege
aus Freund scheinbar Feind
der geduldig ertragen
um am Tag der Wahrheit
ihm die Meinung zu sagen
nur die richtigste Antwort
bringt noch erleuchtend Scheinwerferlicht
im entscheidenden Kampf
um nicht alles entscheidende Fragen

Wie kann´s wahre Antwort noch geben
wenn sie uns nimmt
die Chance auf ein gemeinsames Leben
könnt ihr sie noch erträumen
wenn ihr sie macht
gegenseitig
vor den Mündern zu Schäumen
wenn sie längst abgefahren
die letzte Chance von heute
am Bahnhof von Morgen
wenn du nur fürchtest
das von anderen kommt
wahre Antwort
auf deine wichtigen Fragen

Was wenn wir einsam frieren
an gewonnener Energie
verloren all die Kraft
die wir bräuchten zum Leben
wenn kein Funke mehr springt
der entzündet das wärmende Feuer
um das Mensch in Gemeinschaft
Lieder vom wahren Leben dann singt
wenn sich am Ende doch am Glück erweist
dass du nur gemeinsam
dann wirklich alles besser weißt
das der wahre Lohn nur sein kann
wenn er im Ziel für alle
unparteiisch
überkonfessionell
über allem stehend
als Gewinn Solidargemeinschaft wieder heißt.

16
Okt
10

Gegen die Reste der Welt

Warum ich hier bin, warum ich tue
lässt mir keinen Frieden, keine Ruhe
eines Freundes letzter, trauriger Blick
geblieben. Die Augen kamen nie zurück

“Versprich mir eins, musst schwören
dies Lied, ihr musst es dann hören
wenn ich nicht mehr bin, gehen musste
Melodie, die an uns zu erinnern wusste”

Zwei Wochen später, ich sah ihn wieder
blickte in dieses kalte Loch dar nieder
sein Lachen, dies lebendige Gesicht
ein blasser Körper, kein Funken Licht

Aus diesem Loch, aus diesen Tiefen
nur meine Geister, wie sie mich riefen
seiner Mutter zu lauschen, auf Knien
sah sie kreischen, hat so sehr geschrien

Seinen Namen, immer wieder, und wieder
so zerreißend, als gingen Flüche dar nieder
seinen Namen, höre die Schreie, wieder
wieder. Öffnet´s Nachts mir meine Lider

Mein Versprechen, musste ihm schwören
von seinem Leid, sie werden es noch hören
was jungen, lebendigen Menschen so brach
“passe auf, dass es keiner tut dir noch nach”

Wusste nicht, was ich sagte, wusste nichts
wäre fast gestorben, der Wege angesichts
wusste nicht, wohin ich überall muss, zu sehen
wem zu trotzen, wäre´s fast um mich geschehen

Doch wurde gerettet, es hat mich erinnert
ein Licht, was mir seither immer schimmert
im Dunkel der Seelen, muss nicht nur quälen
mich selber, kann gar eigene Wege wählen

Augen zu, durch, die ganze Welt kam entgegen
am Ende der Gedanken, deren Fluch und Segen
weht mir sooft, als ein rauer Wind nur entgegen
sind Wind unter Flügeln, in Sphären zu schweben

Du hast mich gerettet, zu leiten, bitte ich dich
auf die richtigen Wege, bitte begleite mich
wenn ich nicht sehe, bitte stoße mich drauf
wenn ich Falle, bitte fang weiter mich auf

Wenn ich zweifle, dass Böse in mir, will toben
öffnen sich Flügel, ein Blick auf mich, von oben
bin geschützt, mein Engel, der über mir schwebt
Augen zu, durch diese Welt, einfach nur gelebt

Unter Vampiren, ihnen die Zähne zu brechen
wandelnden Toten, ihre Tode mit Leben zu rächen
es wird niemals brechen, wie sich´s je auch verhält
es kämpfen zwei Tote, gegen Reste einer Welt

Mich zu befreien von Sünde, die, wenn ich müsste
ich nicht mal zu benennen wüsste
wird sie des Nachts, vom kalten Winde im rauen Ton
geflüstert. Ich brauch sie so sehr, diese Absolution.




Blog Stats

  • 57,008 hits

Gedanken-Feed

Ein Klick bis zum Feed-Abo

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

Meine Gedichte HIER abonnieren

FollowMe


TwitterCounter for @Macaveli85

August 2014
M D M D F S S
« Jul    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Archive


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.