Posts Tagged ‘einen

10
Okt
11

Einer für alle

Und dabei wollte ich nur
zu weit einmal gehen
auf meiner eigenen Tour
die Welt doch verstehen

Und dabei wollte ich nur
unnachgiebig und stur
als ich sie wirklich erfuhr
im Naturell Kämpfernatur

Die ganze Welt so  befreien
es blieb nicht ungehört
als ich es hinauszuschreien
empörte sich einst ungestört

Für das Glück meiner Lieben
sooft auf den Knien
bedankt sooft nur mit Hieben
nie ein Gedanke je zu fliehen

Jeder Kampf machte mich stärker
weg-befürchtet, abgeschoben
der Bedeutungslosigkeiten Kerker
bis ich im Glauben bin abgehoben

Von oben sah ich an meine Seite
längst von Schatten umstellt
im Kampfe suchten sie das Weite
rollen nun die Panzer auf´s Feld

Sie wünschen mir einmal die Hölle
wollen entfachen den Wahn
sie unterstellten mir oft auch Völle
zusammen zu zieh´n mir den Zahn

Der sich so fest in euch verbissen
ihr alle habt mich belogen
der eure Lügen im Rudel gerissen
fühlt von ihm euch jetzt betrogen?

Dabei habt ihr hin- und hergezogen
den ihr nun tretet mit Füssen
gemeinsam zum Sturme aufgezogen
der geglättet in Wogen lässt grüßen

Ihr glaubt, an mein schlechtes Herz
ja, es tut schon weh
glaubt ich lebe bloß nur im Schmerz
nein, mir geht es nun besser denn je

Auf das schmetternd die Parole schalle
dem Siege schon sicher erscheinen
es lebe! Einer für alle!
Und alle für einen!

06
Jun
10

Will mit dir…

Wie kann ich…?
den ganzen Körper voll Schmerzen
mit einer Brust, die brechen kann. Herzen
Was weiß ich…?
von Zukunft, vom Leben, vom Glück
wo´s mich zerreißt. einfach Stück um Stück
Was seh´ ich…?
als Weg. bei all dem Terror, ohne Hoffnung zu sehen
als Ziel. kann ohne Kraft. keinen Weg, immer weiter ihn gehen
Wie kann ich…?
ohne jede Kraft, ohne Kraft, überhaupt noch zu stehen
immer weiter. geradeaus. unbeirrt. einfach gehen
Was will ich…?
mit Freunden. dass sie um mich weinen? sie quälen?
man hat mich bestohlen. zurückzuholen, will ich sie deshalb bestehlen?
Wer bin ich…?
vorbei. Ein toter Körper. fällt zu Boden. endlich. unendlich,
die Augen verdrehen. wirst zweifeln. weinend seh´ ich dich
BOOOOOOMMM. Und hier bin ich.
Was ich will…?
will für dich sterben, will mit dir leben, mit dir weinen
einen Fluss aus Tränen. fruchtbare Ufer, sie könnten Leben mit Tod gar einen
will für dich sterben, will mit dir leben, mit dir weinen
ohne Zweifel. der Sinn ergibt sich. wo immer sich Seelen vereinen.




Blog Stats

  • 57,526 hits

Gedanken-Feed

Ein Klick bis zum Feed-Abo

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

Meine Gedichte HIER abonnieren

FollowMe


TwitterCounter for @Macaveli85

August 2014
M D M D F S S
« Jul    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Archive

HTML-Tags


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.