Author Archive for Sebastian Deya

31
Aug
14

och hex

über meinem dach fliegt die hex
glaubt sie macht es echter
schreit sie herum ich bräuchte sex
kommt vom dunkel her gelächter

mit dicken braunen warzen
von der nase bis zur seele
tanzt sie dort im schwarzen
und hofft das es mich quäle

schreit sie hilfe und oh weia
soll es mich zermatschen
wer hat heute dicke eier
geier die applaus klatschen

es wird von mir vor’m balkon gesprochen
mann markiert den harten
sie ist in meine bude eingebrochen
und bricht in meinen garten

manchmal bricht sie auch zusammen
verhebt sich an nem stein
will sie ihn nach mir flammen
und soll die wirkung tödlich sein

wenn ich ein lied für sie singe
hoff ich sie lässt’s ruhn
auf das es ruhe bringe
was soll ich sonst auch tun

stürzt sie ab in raserei
dann hab ich meinen kopfsalat
dann sind die geier dick dabei
und haben ihn parat

manchmal geht sie an meine türe
und spricht zu mir hey schatz
glaubt das hinters licht es führe
ja sie ist ein echter spatz

och hex ich hör dich stöhnen
och hex ich hör dich fluchen
ich muss mich dran gewöhnen
im bad nach minen suchen

och hex es nervt auf dauer
och hex geh endlich heim
och hex wirst du nie schlauer
och hex komm lass es sein

31
Aug
14

Finderlohn

manchmal muss man
um etwas zu finden
einfach aufhören können
danach zu suchen
der sinn des lebens
wie soll man ihn
je finden
wenn man bezweifelt
das er sich
ständig ergibt

man wird ihn
nirgendwo finden
wenn man sich
überall fragt
was man dort
eigentlich
zu suchen hat

30
Aug
14

Der Vollidiot

Manchmal wenn ich
in meiner Verbissenheit
mit dem Rest der Welt
dazu neige mich zu
Ernst zu nehmen
steht plötzlich
der Vollidiot
in mir vor mir
spricht zu mir
hast du dir eigentlich
selber mal zugeguckt
du Vollidiot
und nachdem wir
nicht aufhören konnten
über mich zu lachen
dreht er sich um

und der Vollidiot rennt
mit dem Kopf
allen Ernstes
vor eine Laterne
und ich kann nicht aufhören
über ihn zu lachen
ich Vollidiot
und für einen Moment
macht das Leben wieder
einfach nur Sinn.

30
Aug
14

Tweet 34

Du fängst gerade zu schreiben an?
Dann sage ich: Nur Mut!
Noch beschissener findet man
es dann, bist du erst gut!

30
Aug
14

Diagnose: Substanti-Viren! (2)

Der Mensch kommt um den Verstand
und kann es selbst nicht sehen,
er weist Verständnis von der Hand,
glaubt er, man müsse es verstehen.

Der eine sagt zum Besserwissen
neigt der, der’s gut zu wissen meint,
das sie am eignen Dach die Fahne hissen,
das weiß man nicht, wie mir scheint.

Ich will, das mir bessres Wissen zeigt,
wer Besserwisser sagt, dann zeigt sich,
wenn Verstand Verständnis übersteigt,
dann werden Unterschiede wesentlich.

Wer über Besserwisser klagt,
macht das Wissen bloß zum Preis,
weil er, ohne es zu wissen, sagt,
wie er um bessres Besserwissen weiß.

30
Aug
14

Nimm mich gefälligst! Beim Wort!

Voll mit Hass im Gebaren,
die Entwicklung nähren
Wörter die mal Worte waren,
die Menschen bloß leeren,

voll mit Wörtern, die erklären,
warum sie nicht verstünden,
wenn da nicht Wörter wären,
in denen sie begründen.

Mit der Erklärung geht der Sinn
allmählich ganz dahin,
in Wörtern die mal Worte waren
lag er bereits mit drin.

So werden Wörter zur Lunte,
sie wissen alles besser,
aus Gefühlen wird ein Pulver,
Menschen werden Fässer.

Wie denn? Komm mal runter?
Auf und ab geht’s, mittenrein!
Tierisch down und putzmunter,
war ich, bin ich, will ich sein

und könnte mich erklären,
wenn in kalten Flammenmeeren,
da nicht diese Worte wären,
die meine Sinne mir gebären.

29
Aug
14

Tweet 33

Ich denke, Glaube spricht aus dir
und er tut es ganz an für sich,
wenn du dran glaubst, er wär hier,
und spricht so auch über dich.




Blog Stats

  • 57,686 hits

Gedanken-Feed

Ein Klick bis zum Feed-Abo

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

Meine Gedichte HIER abonnieren

FollowMe


TwitterCounter for @Macaveli85

September 2014
M D M D F S S
« Aug    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Archive

HTML-Tags


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 25 Followern an